Schule ohne Rassismus

Schule ohne Rassismus

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Seit Dezember 2015 gehört auch das Gymnasium Immenstadt zum größten Schulnetzwerk in Deutschland, das unter dem Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bietet, das Klima an ihrer Schule aktiv mitzugestalten, indem sie sich bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Gewalt und Mobbing wenden. Beim Netzwerktreffen aller beteiligten Schulen Schwabens, das am 20. März 2018 in der Jugendbildungs- und Begegnungsstätte Babenhausen stattfand, vertraten Samira Aliti, Alisia Wagner, Andreas Dyck und Kilian Geißler (alle 8b) zusammen mit Oberstudienrätin Heike Glinka unsere Schule. Im gegenseitigen Austausch wurden die Schüler ermutigt, sich für eine demokratische Gesellschaft, für Menschenrechte und ein solidarisches Miteinander einzusetzen. Anregende Workshops zu den Themen „Cybermobbing“, „Toleranz und Akzeptanz für alternative Lebensweisen“ sowie „Kulturelle und sprachliche Vielfalt leben“ sensibilisierten und stärkten alle Teilnehmer, Verantwortung im Alltag und an der jeweiligen Schule zu übernehmen.