Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage

in , ,
Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage

Ausbildung zum Aktivcoach SOR/SMC!

 

Seit Jahren ist das Gymnasium eine „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ (SOR/SMC).  Dass dieser Titel immer wieder auch mit Inhalt gefüllt wird, dafür sorgt ein Team aus Schülerinnen und Schülern, die sich immer wieder treffen, an Fortbildungen teilnehmen und Aktionen planen. Von der letzten Fortbildung berichten sie selbst:

 

Lieblingsessen, Gewohnheiten, Geburtsort, Alter, Hobbys, Lieblingsfach, Zukunftsberuf und vor allem den Namen unseres fremden Sitznachbars zu erraten, noch dazu nonverbal …. so war der Einstieg zu unserer zweitägigen Ausbildung zum Aktivcoach in der Jugendbildungsstätte Babenhausen. Insgesamt waren bei diesem Vernetzungstreffen 570 bayerische SOR/SMC Schulen vertreten.

Nach dem steckbriefähnlichen Kennenlernen zu zweit tauschten wir in Vierergruppen, die nach Schulart, Alter und Geschlecht zufällig gemischt waren, persönliche Probleme in der Klasse, in der Schule an sich und auch zu Hause aus. Weiter ging es mit Video-Beispielen über Rassismus und Diskriminierungsarten, wie beispielsweise sich fortsetzende Beleidigungen, die letztendlich als Bumerang wieder zurückkamen.

Auch das Erkennen von „Fake News” im Internet brachte uns die Einsicht, nicht unüberlegt alles zu glauben, was im Netz steht. Donald Trump mit seinen Eltern in Ku-Klux-Klan-Roben erschien uns sofort „gefaked”, während wir bei einem Flugzeug, das knapp über Strandbewohner flog, nicht glauben wollten, dass diese Nachricht „real” war. Das Resümee dieser effektiven Praxisübungen war, den Unterschied zwischen Integration und Inklusion kennenzulernen und zu verstehen.

Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der Entwicklung eigener Projektideen. Eines unserer vielen Vorhaben, das wir demnächst umsetzen wollen, ist eine Rallye im Schulhaus für Fünft- und Sechstklässler zum Thema Mobbing und Rassismus mit dem Schwerpunkt „Schule ohne Rassismus“ (SOR) und „Schule mit Courage“ (SMC).

Insgesamt durften wir eine interessante Ausbildung mit großem Spaß und vielen neuen Erkenntnissen erleben und bedanken uns dafür bei der Schulleitung, bei Frau Glinka als Organisatorin, bei Frau Wagner für diesen Artikel und beim Förderverein des Gymnasiums für die finanzielle Unterstützung.