Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit

Was ist das?

Schulsozialarbeit am Gymnasium beinhaltet niederschwellige Angebote zur Beratung und Förderung junger Menschen sowie ergänzende Gruppenangebote. Die Angebote finden grundsätzlich in der Schule statt. Die Leistungen bestehen aus Einzelfallhilfen, Projekten mit Klassen, Gruppen- und Netzwerkarbeit. Zur primären Zielgruppe zählen neben den Schülerinnen und Schülern an der jeweiligen Schule auch die Eltern und Bezugspersonen. Mit der Schulleitung und den Lehrkräften an den jeweiligen Schulen sollte eine wertschätzende und verbindliche Zusammenarbeit bestehen. Schulsozialarbeit trägt zur Chancengleichheit für alle Schülerinnen und Schüler bei. Sie unterstützt eine gelingende Persönlichkeitsentwicklung.

Leitsätze

  • Die Schulsozialarbeit unterstützt und fördert die Befähigung der Kinder und Jugendlichen zur aktiven Bewältigung ihrer Lebenssituationen. Sie dient somit als Hilfe zur Selbstbildung.
  • Die Schulsozialarbeit setzt sich für Bedingungen ein, die positive Entwicklungen der Kinder und Jugendlichen ermöglichen, und wirkt durch das Einbringen gezielter Maßnahmen im Bereich des sozialen Lernens und Miteinanders präventiv.
  • Die Schulsozialarbeit leistet mit ihren Aktivitäten und Interventionen im Schulalltag einen Beitrag zur Schulentwicklung.

Durch einen Personalwechsel ist die Stelle der Schulsozialarbeit am Schulzentrum derzeit nicht besetzt.

Bitte wenden Sie sich an das Sekretariat der jeweiligen Schule oder an die Stadtverwaltung Immenstadt.

Weiterführende neutrale Informationen und Beratung in belastenden Situationen erhalten Sie ebenso bei der Erziehungsberatungsstelle in Sonthofen oder beim Jugendamt Oberallgäu.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.