Die Schulbibliotheken werden Zweigstellen der Stadtbücherei Immenstadt

in ,
Die Schulbibliotheken werden Zweigstellen der Stadtbücherei Immenstadt

Am 01.08.2020 wurden die beiden Schulbibliotheken der Königsegg-Grundschule und des Gymnasiums Immenstadt der Stadtbücherei Immenstadt angegliedert. Sie kooperieren nun als Zweigstellen mit Sonderstatus. Diese Zusammenlegung dient der Optimierung der schulischen Bibliotheksarbeit und der rationellen und wirkungsvollen Nutzung der örtlich vorhandenen Medienressourcen. Die beiden Schulen organisieren eigenständig den Ausleihbetrieb und werden von der Stadtbibliothek in allen fachlichen Bereichen beratend unterstützt. Zwischen den Bibliotheken sind regelmäßige Gespräche zur Abstimmung aller organisatorischer Fragen und zur Festlegung gemeinsamer Aktivitäten und Ziele geplant.

Die Medien in den Schulbibliotheken sind speziell auf Literatur und Sachbücher für Kinder und Jugendliche ausgerichtet. Die Königsegg-Grundschule deckt das Lesealter von 6-10 Jahren ab, das Gymnasium hat seinen Lesestoff für Schüler in 3 Altersgruppen unterteilt – ab 10 Jahren, ab 12 Jahren und ab 14 Jahren. Die Medien der Zweigstellen können in der Regel nur von den Schülern der jeweiligen Schule entliehen werden und stehen nur in Ausnahmefällen auch anderen Lesern zur Verfügung. Einheitliche Leseausweise ermöglichen bei Schulwechsel eine Weiternutzung und bei Entrichtung der geringen Gebühr von 3€ jährlich steht auch das komplette große Angebot der Stadtbücherei mit über 6.500 Medien im Kinder- und Jugendbereich zur Verfügung.
Die Bibliotheken hoffen weiterhin auf einen regen Besuch und viele neue Leser, denn Lesen ist wichtig. Es erhöht die Kreativität, erweitert Sprachkenntnisse und fördert die Sozialkompetenz. (C. Zint)

„Du öffnest ein Buch und das Buch öffnet Dich“
(chinesisches Sprichwort)