Deutsch-Französischer-Tag

in ,
Deutsch-Französischer-Tag

Der Deutsch-Französische Tag am Gymnasium Immenstadt

Wie jedes Jahr am 22. Januar erstrahlte das Gymnasium Immenstadt in den französischen Nationalfarben BLEU – BLANC – ROUGE. Kleine Frankreich Fähnchen, der Duft von Crêpes und der Klang französischer Musik ließen keine Zweifel offen: Heute ist wieder Deutsch-Französische Tag, der sich im Schulzentrum schon lange großer Beliebtheit erfreut.

Gefeiert wird der deutsch-französische Freundschaftsvertrag, der sogenannte Elysée Vertrag. Am 22. Januar 1963 unterzeichneten ihn Bundeskanzler Konrad Adenauer und der französische Staatspräsident Charles de Gaulle im Pariser Élysée-Palast. Und im Jahre 2003 deklarierte man ihn dann zur Erinnerung als Deutsch-Französischen Tag. Alle Bildungseinrichtungen thematisieren an diesem Tag die bilateralen Beziehungen zum Nachbarland und präsentieren mit verschiedenen, bunten Projekten Frankreich.

Der bestehende Vertrag wurde inzwischen neu formuliert und zeitgemäß angepasst.
Am 22. Januar 2019 unterzeichneten ihn Bundeskanzlerin Merkel und Staatspräsident Macron feierlich in Aachen.

Neben den beliebten Projekten aus den Vorjahren (Französische Rallye/ Pausenmusik/ Spezialitäten Verkauf wie Quiche Lorraine, Gateau u.a.m. sowie dem Landeskunde Quiz) gab es anlässlich des besonderen Festtags eine Neuerung:

Die Schüler und Schülerinnen hatten die Möglichkeit sich mit der populären Trendsportart „Parcours“ vertraut zu machen, die ursprünglich in Frankreich entstanden ist. Den in der Dreifachturnhalle aufgebauten Parcours bewältigten die Schülerinnen und Schüler mit viel Spaß und Begeisterung und manche stellten sich auf Anhieb als sehr geschickt heraus. Unter anderen konnten die Kinder an folgenden Stationen ihr Können unter Beweis stellen: Passe muraille, Saut de bras, Équilibre sowie Saut de précision.

Lisa Schmölz

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.